Bodelschwingh-Studienstiftung

Die Zeitschrift „ichthys“ wird organisatorisch, finanziell und rechtlich unterstützt durch die Bodelschwingh-Studienstiftung. Die Stiftung ist ein freies Werk innerhalb der Evangelischen Kirche. Sie unterstützt die theologische und praktische Aus- und Weiterbildung für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter in Gemeinden und Kirchen.

Einer der beiden Schwerpunkte ihrer Arbeit besteht im Bodelschwingh-Studienhaus, einem Student(inn)enwohnheim mit theologischer Studienbegleitung in Marburg. Den zweite Schwerpunkt bildet das Kolleg für Gemeindedienst, eine renommierte Ausbildung für Prädikanten in Kirchen und Gemeinden.

Arbeitskreis geistliche Orientierungshilfe (AgO)

Der Arbeitskreis geistliche Orientierungshilfe im Theologiestudium fungiert als Herausgeber der Zeitschrift „ichthys“. Über seine Netzwerkarbeit ist die Zeitschrift „ichthys“ außerdem mit Studienhäusern und Theokreisen in ganz Deutschland freundschaftlich verbunden. Die Zeitschrift möchte ihre studienbegleitende Arbeit inhaltlich unterstützen. Außerdem bietet die Zeitschrift eine Plattform, auf der AgO, Studienhäuser und Theokreise sich in Berichten und werbenden Beiträgen mit ihrer Arbeit präsentieren können.

AgO-Reli

Eng verbunden mit der Arbeit des AgO ist der Arbeitskreis AgO-Reli (früher AgO-Lehramt oder AgO-LA). Er bietet theologische und seelsorgliche Begleitung im Hinblick auf Religionsunterricht an. Dabei sind sowohl Lehramts- als auch Pfarramtsstudent(inn)en willkommen.

In unregelmäßigen Abständen gibt es auch eine Freizeit zu Themen des Religionsunterrichts. Auf dieser wird beispielsweise die Bedeutung des Bibelverständnisses für den Religionsunterricht thematisiert oder die Frage, ob und wie Lehrer(innen) im Unterricht von ihrem eigenen Glauben sprechen dürfen und sollten.

Theokreise

Theokreise sind studentische Gruppen an theologischen Fakultäten, die in Eigeninitiative organisiert werden. Sie lenken den Blick auf theologische Themen und Scheuklappen, die im universitären Alltag nur sehr knapp oder überhaupt nicht behandelt werden. Ein wichtiges Thema ist die Auseinandersetzung mit den wissenschaftlichen Voraussetzungen exegetischer Methoden.
Eine aktuelle Liste mit Kontaktmöglichkeiten findet sich auf der Homepage des Arbeitskreises geistliche Orientierungshilfe (AgO).

ichthys-online.de
  • Sortiere nach

  • Verfügbarkeit

  • Suche zurücksetzen